Projektgestaltung und
Vertragsmanagement
 
 
 
Home > Akademie > In-house-Seminare > Business Process Management (BPM) > BPM-Special: BPMN 2.0

18.10.2007

Brandneue Technologien im Fokus des STZ PVM

Technologie-Trends rechtzeitig zu erkennen, sie von Hypes abzugrenzen: das ist es, was unsere Kunden Tag von Tag von uns verlangen. Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, hat das STZ PVM die erstmals von der IDG Business Media GmbH und der MagniGROUP präsentierten Finanzierungs- und Produkt-Launch-Plattform „DEMO Germany" besucht.

weiter

Herbstseminar Wirtschaftsinformatik 2016

Das Herbstseminar Wirtschaftsinformatik 2016 hat zum Thema "Change Management: Wie systematisch werden Veränderungen gestaltet? Strategien und Umsetzungsbeispiele". Das Programm und die Anmeldung finden Sie unter www.inf.reutlingen-university.de/herbstseminar

Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis: Forschungsprojekt Business Process Management BPM

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Reutlingen, Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik, wurde ein gemeinsames Foschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. H. Glöckle gestartet. 

weiter

Modellieren mit Business Process Model and Notation BPMN 2.0

Seit einigen Jahren existiert die Modellierungssprache Business Process Modelling Notation BPMN 1.x, die einen umfangreichen Satz an Modellierungssysmbolen angeboten hat. Seit 2009 ist die neue Version unter dem Namen Buiness Proocess Model and Notation BPMN 2.0 verfügbar, die den Symbolsatz nocheinmal erweitert hat.

Wenn eine entsprechende IT-Infrastruktur vorhanden ist, kommt man hier der Vision "Vom Prozessmodell zur lauffähigen Anwendung", oder "Model-to-Execute" wesentlich näher. Da praktisch alle relevanten IT-Plattformen BPMN 2.0 als Modellierungssprache verwenden, wird diese Methode in der Praxis immer wichtiger.

Ihr Nutzen
In diesem Basis-Seminar vermitteln wir Ihnen BPMN 2.0 an Hand von kleinen Beispielen und einer größeren zusammenhängenden Fallstudie, in der die wichtigsten Elemente der Sprache praktische Anwendung finden. Damit sind Sie einerseits in der Lage, BPMN 2.0 auf Relevanz für Ihr Unternehmen zu prüfen und andererseits können Sie auch mit dieser Methodik konkret arbeiten.

In einer Reflexion werden auch zu Akzeptanzfragen durch Fachabteilungen und IT Überlegungen angestellt und Tipps besprochen, wie hier vorgegangen werden kann. (IT-Alignment)

Methoden
Theoretische Grundlagen werden als Trainerinput vermittelt.  Die Teilnehmer erarbeiten sich an Hand ausführlicher Praxisbeispiele in Einzelarbeit erste Erfahrungen im Umgang mit BPMN 2.0.

Zielgruppe
Mitarbeiter aus Unternehmen, Verbänden oder öffentlichen Verwaltungen, die in Projekten zur Prozessneugestaltung mitarbeiten. Das Seminar richtet sich sowohl an Mitarbeiter aus den Fachabteilungen, als auch an Mitarbeiter aus dem Bereich der IT. Grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen im Thema Prozessmodellierung sollten vorhanden sein, da in diesem Seminar nur die umfangreiche neue Modellierungssprache BPMN 2.0 erarbeitet wird.

Inhalte
Einführung in Modellierungstools. Einführung in die Modellierungssymbole von BPMN 2.0 an Hand von repräsentativen Beispielen. Schrittweise Bearbeitung einer zusammenhängenden Fallstudie. Auswertung: Lessons Learned, Einsatzmöglichkeiten und Grenzen. Ausblick: Vom Prozessmodell zur lauffähigen Anwendung.

Dauer: Für 2 Tage vorkonfiguriert, nach Kundenwunsch gestaltbar
Anzahl der Teilnehmer: mind. 4 - max. 8, mit Co-Trainer bis zu 15
Kosten: Auf Anfrage

Blaues QuadratWeitere Informationen anfordern

Blauer PfeilImpressum  Blauer PfeilDatenschutz  Blauer PfeilAGB  Blauer PfeilKontakt  Blauer PfeilSitemap